In 80 Niederlassungen um die Welt
« zur Übersicht

Aufenthalt 14 //  Concepción, Chile

Chile – nein der Name kommt nicht von der Chillischote oder dem leckeren Chili con Carne. Sondern wahrscheinlich aus der Sprache der Aymara „Das Land, wo die Welt zu Ende ist“. Zu Deutschland bestehen ganz besondere Beziehungen flohen doch viele Chileninnen und Chilenen nach Deutschland ins Exil. In der chilenischen Küche sind deutsche Einflüsse zu finden. Im Wortschatz finden sich „Kuchen“ oder „Apfelstrudel“.  Bekannt sind auch der Christstollen als Weihnachtsgebäck und Sauerkraut. In Chile werden viele Biere nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut – oft mit aus deutschen Anbaugebieten importiertem Hopfen.

Wir besuchen heute die Stadt La Concepción de María Purísima del Nuevo Extremo  – kurz Concepción. 1818 wurde hier die Unabhängigkeit Chiles ausgerufen, heute ist sie das zweitwichtigste Wirtschaftszentrum Chiles. Seit fast einem Jahr befindet sich in der Stadt die erste Würth Niederlassung des Landes. Wir treffen auf unsere Kollegen Mauricio Armijo und Víctor Opazo. Sie zeigen uns Bilder von der Einweihungsfeier, die unter dem Motto „Oktoberfest“ stand. Natürlich wurde frisch gezapftes Bier angeboten- vielleicht auch mit deutschem Hopfen gebraut ;-).

Inzwischen ist der Alltag eingekehrt. Mauricio und Víctor erklären uns den Ablauf eines normalen Tages in der chilenischen Niederlassung. Meistens treffen sie um 8.15 Uhr in der Niederlassung ein und bereiten alles für den Tag vor: Alarmanlage ausschalten. Tor zum Parkplatz öffnen, einen Kontrollgang durch das Gebäude und außen herum. Dann ist meist noch Zeit für ein kleines Frühstück, bevor die ersten Kunden kommen. Typisch ist ein „completo“: Hotdog mit Avocado, Tomaten und Mayonaise. Dann geht’s los: Kunden beraten, Produkte auffüllen, E-Mails beantworten, Kundenregistrierung usw. Gegen 13:30 ziehen sich die chilenischen Kollegen in die Küche der Niederlassung zurück und essen ihr mitgebrachtes Essen oder bestellen bei einem Lieferdienst. Mauricio und Victor erklären uns wie ein typisch chilenisches Essen aussieht. Oft wird als Vorspeise Brot mit Pebre ( fein geschnittene Tomaten, Zwiebeln, Petersilie, Chili, Schnittlauch) gegessen. Die Hauptspeise besteht meistens aus Fleisch und Gemüse wie in Form eines Eintopfes mit Reis oder Chorriana (Pommes frites). Richtige Gourmets die Chilenen 😉 Uns läuft das Wasser im Mund zusammen.

Bevor wir uns verabschieden, erzählen uns die Kollegen noch von Ihren Veranstaltungen für die Kunden. Zum Beispiel organisieren sie eine Woche lang Herbstmesse. Während dieser Messe durchlaufen die Kunden verschiedene Stationen, an denen die Anwendung vieler Produkte erst gezeigt wird und dann selber getestet werden kann. Je nach der Anzahl der Stationen, die der Kunde durchlaufen hat und welche Ergebnisse er erzielt hat, bekommt er ein Geschenk.

Vielen Dank für diesen Einblick Victor und Maurizio. Wir gehen jetzt dieses leckere chilenische Menü essen und stärken uns für den nächsten Stop auf unserer Reise. 😉 Freut euch auf: Tartu, Estland

Hard Facts zur Niederlassung:

  • Würth Chile LTDA
  • 01.10.2012
  • 1
  • ROST-OFF 300ML (brasilanische Version)
  • 1900
  • Spanisch
  • chilenische Pesos (CLP). Barzahlung, Kredit-oder EC-Karte oder mit Scheck
  • 260
  • 262 qm, 2 Mitarbeiter