In 80 Niederlassungen um die Welt
« zur Übersicht

Aufenthalt 76 //  Charlotte, USA

Welcome to USA! Wir sind wieder auf dem Weg ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten, diesmal nach Charlotte im Bundesstaat North Carolina. Am Flughafen wartet schon unser Kollege Jeff, der uns fröhlich begrüßt und mit uns eine kleine Auto-Sightseeing-Tour macht. Unterwegs fällt uns auf, wie grün die Stadt ist. Durch die vielen Bäume am Straßenrand könnte man glatt vergessen, dass Charlotte die größte Stadt von North Carolina und vor allem der zweitwichtigste Bank- und Finanzplatz der USA ist. Auf dem Weg erfahren wir, dass unsere Niederlassung in Charlotte von 1983 bis 1994 an einem ganz anderen Ort zu finden war. Er möchte uns allerdings noch nicht verraten, wo genau und fährt einfach dorthin….. zum NFL Football Stadion der Carolina Panthers! Dort wo heute die Endzone ist, stand früher unsere Niederlassung. Ist ja cool. Auch unsere Kollegen sind große Fans der Footballmannschaft, am Freitag vor einem Spiel tragen sogar alle die passende “Panther-Kleidung“. :)

Nun fahren wir aber zum heutigen Standort unserer Niederlassung. Schon beim Betreten merken wir: die Stimmung in der Niederlassung ist super, die Kollegen verstehen sich richtig gut und arbeiten perfekt zusammen. Jeff erzählt uns, dass die meisten Kollegen schon seit über zehn Jahren hier zusammen arbeiten und gemeinsam die Kunden so gut wie möglich beraten – dadurch ist eine richtige Bindung zwischen ihnen entstanden, die eigentlich nur die Zeit bilden kann. Jeff nimmt uns jetzt mit auf einen kleinen Rundgang. Wir laufen durch’s Lager, vorbei an perfekt gestapelten Würth-Produkten. Plötzlich sehen wir Mitarbeiter, die an einer Maschine Holzverkleidungen produzieren. Wir sind erstaunt, sind wir doch Niederlassungen gewöhnt, die nur mit unseren Produkten handeln und nicht selber herstellen. Jeff erklärt uns, dass Charlotte als einzige Niederlassung Holzverkleidungen produziert, die für gewerblich genutzte Schränke und Ladenausstattungen verwendet werden. Wir bleiben noch einige Minuten stehen und schauen den Kollegen zu. Dann geht’s raus an die frische Luft, wo auch die Kollegen viel Zeit verbringen, zum Beispiel in der Pause eine Runde spazieren gehen, um das schöne Wetter in Charlotte zu genießen. :) Wir sehen wie gerade ein Würth Truck beladen wird. Ja auch die Gesellschaft Wurth Wood Group liefert die Produkte mit eigenen Fahrzeugen aus.

Zurück in der Niederlassung blättern wir in Ruhe durch ein Fotoalbum, das wir entdeckt haben. Es sind auch einige Bilder von Kundenveranstaltungen dabei. Zum Beispiel von gemeinsamen Golfturnieren oder einem „Tag der offenen Tür“ in der Niederlassung. Wir sind überrascht, wie schön die vielen Kunden in einer Reihe stehen, um einen der leckeren Hot Dogs oder Hamburger zu bekommen. 😉 An solchen Tagen ist hier wirklich eine Menge los, die Kollegen organisieren Spiele und die Kunden können viel über unsere Produkte lernen. Die letzte Veranstaltung hatte das Thema „Rennfahren“, ungefähr 200 Leute waren zu Besuch! Alles drehte sich um die NASCAR-Rennen. Die NASCAR ist nämlich ein Motorsportverband aus den USA und da Charlotte eines der Top-Motorsport-Zentren ist, finden hier jährlich viele Rennen statt. Auch die Beiratsvorsitzende der Würth-Gruppe, Bettina Würth, war schon bei so einer Veranstaltung dabei. Für die Kunden und Mitarbeiter ein wirkliches Erlebnis.

Nun ist es Zeit sich zu verabschieden. Jeff bringt uns wieder zum Flughafen, aber fährt uns vorher noch an der NASCAR Rennstrecke und der NASCAR Hall of Fame vorbei. Sozusagen noch einmal ein Highlight zum Abschluss. Für uns steht fest: bei der nächsten Rennfahrer-Veranstaltung sind wir sicher dabei. 😉 Vielen Dank an die netten Kollegen der Wurth Wood Group für diesen tollen Einblick und den schönen Tag. Wir haben nur noch wenige Stopps vor uns, bevor unsere Reise zu Ende geht. Aber wir sind gespannt, welche letzten Stationen noch auf uns warten.

Hard Facts zur Niederlassung:

  • Wurth Wood Group
  • 1983
  • 12
  • Birkenfurnierplatten
  • 7.800
  • Englisch
  • US Dollar
  • 47
  • 10.500 qm, 22 Mitarbeiter