In 80 Niederlassungen um die Welt
« zur Übersicht

Aufenthalt 73 //  Athen, Griechenland

Das nächste Ziel unserer Reise ist Athen, Griechenlands Hauptstadt sowie kulturelles, historisches und wirtschaftliches Zentrum. Hier fanden im Jahr 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit statt, im Jahr 2004 sogar die bisher erfolgreichsten Spiele – zumindest im Hinblick auf die Zahl der Fernsehzuschauer. 😉 In Athen gibt es nämlich viele bedeutende historische Schauplätze. Unsere Niederlassung hier wurde zwar erst 2005 eröffnet und ist demnach noch nicht ganz so historisch, für uns aber natürlich trotzdem ein wichtiger Schauplatz. :) Also machen wir uns jetzt direkt auf den Weg dorthin.

Dort angekommen werden wir von unseren Kollegen mit einem strahlenden Lächeln begrüßt. Da fühlen wir uns direkt wohl und willkommen! Spaß und Freude an der Arbeit gehören hier einfach dazu. Paraskevi, die für die Niederlassungen in Griechenland verantwortlich ist, erzählt uns bei einem Kaffee, dass zwei grundlegende Qualitäten für die Verkäufer charakterisierend sind: Empathie und das Bedürfnis nach Selbstwerterhöhung. Die Kollegen versetzen sich nämlich in die Situation und Gefühlswelt der Kunden und können ihnen so perfekt helfen. Durch das Bedürfnis nach Selbstwerterhöhung wollen und brauchen sie außerdem das Verkaufen und möchten einfach positiv auffallen. Das ist doch mal eine gute Einstellung! :)

Im Monat werden in der Niederlassung 2-3 Veranstaltungen angeboten, bei denen es je nach Thema verschiedene Geschenke und leckeres Essen gibt. Ganz egal, ob es sich um eine Veranstaltung zu neuen Produkten, spezifischen Berufszweigen, die anstehende Weltmeisterschaft oder einfach den Sommer handelt – die Stimmung ist immer super und unsere Kollegen legen sich voll ins Zeug! Während wir so durch die Niederlassung schlendern fällt uns auf, wie perfekt alles hergerichtet ist. Als wir unseren Kollegen Giorgos darauf ansprechen, stimmt er uns fröhlich zu. Die morgendlichen Vorbereitungen für die Kunden in der Niederlassung ist nämlich ein richtiges Ritual, denn ihnen soll ein einzigartiges Besuchs- und Kauferlebnis geboten werden.

Durch die vielen neuen Informationen und Eindrücke ging die Zeit wieder um wie im Flug. Wir möchten aber auch noch etwas von Athen sehen, weshalb uns Paraskevi jetzt auf einen kleinen Rundgang durch die Stadt mitnimmt. Wir starten am „Handelsdreieck“ und Zentrum der Stadt. Hier befindet sich das schöne ehemalige Schloss, das heute als Parlamentsgebäude dient. Weiter geht’s die Straße entlang zur Athener Trilogie. Das ist ein klassizistisches Gebäudeensemble, welches früher mit Universität, Akademie und Nationalbibliothek das geistige Zentrum der Stadt bildete. Wir erfahren, dass alle drei Gebäude in ihren Formen griechischen antiken Vorbildern folgen, was für Athen typisch ist. Besonders sind allerdings die Fresken (bunte Wandbilder und wahre Kunstwerke), die Trilogie ist definitiv drei Fotos wert. Athen wurde 1985 übrigens die erste Kulturhauptstadt Europas und hat zwei Weltkulturerbe der UNESCO zu bieten, die Akropolis und das Kloster Daphni. Die Akropolis lässt sich schon von weitem erkennen und sieht wirklich toll aus, leider müssen wir uns aber auf die Weiterreise machen.

Dafür haben wir jetzt schon mehrere Gründe, wieder nach Athen zu kommen – die Fortsetzung unserer Stadtführung und natürlich unsere netten Kollegen. Denn es sind definitiv die Menschen, die unsere Niederlassung in Athen so außergewöhnlich machen!

 

Hard Facts zur Niederlassung:

  • Wuerth-Greece
  • Mai 2008
  • 3
  • Bremsenreiniger
  • 3000
  • Griechisch, Englisch
  • Euro
  • 150
  • 100 qm, 1 Mitarbeiter